Live Date – Die Wahl des Outfits

Live-DatenetDas Live Date lief super. Es war das erste Mal dass ich sie traf und würde sich wohl auch ein paar Mal wiederholen. Sie war eine von diesen billigen Vorstadt Beautyqueens, überschminktes Gesicht, großes, weites Dekolleté, wasserstoffblondes Haar, ein geiler arsch, Solarium Bräune, ein viel zu kurzer Minirock und High Heels. Du weißt schon welchen Typ Frau ich meine. Genau so stellt man sich eben Sexdates heute vor. Der gemeine Schelm würde auch Fickschlampe sagen.

Ich hatte sie einige Tage zuvor auf einem Datingportal kennen gelernt, es war nicht sonderlich schwer gewesen sie davon zu überzeugen sich mit mir zu treffen. Ich analysierte sie ein wenig, fand heraus worauf sie so stand, das waren in erster Linie Mainstream RnB Musik, Shopping und Dorfdiskotheken, ich stellte mich als den Typ Mann dar, der all diese Sachen verkörpert, als stupide Styler-Schwuchtel und schon war sie bereit sich auf ein Live Date mit mir einzulassen. Wenn ihr also ein der besten Dating Tipps ever hören wollt, befasst euch ausgiebig mit den Interessen eures lieben Kontakts. Auch von den eigentlich unwichtigen Äußerlichkeiten kann man Stereotypen herausfinden, auf die die gewünschte Muschi garantiert abfährt.

Live Date – Die Wahl des Outfits

Live Date
Livedate

Als Outfit wählte ich dementsprechend natürlich auch etwas peinlich prolliges aus. Eine gefakte Ray Ban Brille, Nike Shox, Picaldi Jeans, Da Puta Madre Shirt, so wie man halt so in einer „Fame-Vorstadt“ rumrennt. Ich passte meine Wortwahl und Grammatik an und schon war ich perfekt um die Schlampe ins Bett zu bekommen. Auch wenn es sehr traurig erscheinen mag aber wenn man Erfolg beim erotikdating haben möchte, muss man in den sauren Apfel beißen, sonst kann man halt nicht an süßen Fötzchen lecken.

Das Date dauerte zwei Stunden, da fragte sie mich bereits ob wir nicht irgendwo hin gehen wollen, wo wir etwas chillen könnten. Das war mir sehr lieb, denn ich fühlte mich unwohl unter meiner Trucker Cap und so brachte ich sie zu mir.

Eins muss man diesen Dorf Ghetto Flavour Tussis ja lassen, zumindest um ihre Körperpflege kümmern sie sich, denn der Intimbereich meines Live Dates war glatt epiliert wie ein Babypopo und obwohl sie nach billigen Playboy Parfum roch, roch sie dennoch zumindest sehr gewaschen!

Nächste Woche, habe ich ebenfalls ein Live Date, in Blankenese, diesmal habe ich mich als Akademiker ausgegeben, der seit mehreren Jahren erfolgreich in der Immobilien Branche tätig ist. Ich sag euch eins, Outfit ist alles! Natürlich muss man den Rest seiner Art auch an die Optik anpassen, aber mit den richtigen Klamotten kann man auch bereits einiges erreichen!

3 Kommentare zu “Live Date – Die Wahl des Outfits

  1. Ingrid S.

    hihi so viele Kleider haben diese billigen Live Date Muschis ja nicht an, hoffe nur das mein Mann diese Seite hier nicht entdeckt, der würde mich beim Anblick dieser Sexbilder glatt über den Küchentisch werfen und dann durchficken LG Ingrid

  2. Bumsmichel

    Halt die Frau fest und fick sie durch.. ist ja wohl der Oberhammer das sich privatemuschis wie Ingrid auf eine Livedate Pornoseite wie diese hier verlaufen. Jetzt bin ich echt neidisch auf deinen Mann, hättest du eventuell Bock auf ein echtes Ficktreffen mit dem Bumsmichel? gruß Micha

  3. Trevor Reznick

    echt krass die Geschichte, aber auf jeden Fall ein guter Livedate Tipp. Styling ist für Frauen echt verdammt wichtig, vor allem wenn es sich um solche Privatmuschis aus dem Ghetto handelt. Billig vielleicht, aber defintiv einen Fick wert!!! 🙂